Inhoud

Einleitung

Diese Übersicht basiert auf einer Recherche in folgenden deutschsprachigen Datenbanken und Katalogen:

  • Internationale Zeitschriftendatenbank (über GBV)
  • Online-Bibliotheksverbundkataloge NRW und Norddeutschland
  • Online-Katalog des Verzeichnisses lieferbarer Bücher (VLB)
  • Online-Katalog der Deutschen Bibliothek Frankfurt
  • WISO-I-Datenbanken (HWWA und BLISS mit wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung) für die Jahre 1990-2000; nicht im Internet zugänglich
  • WISO-II-Datenbanken (SOLIS) für die Jahre 1990-2000 (erfasst deutschsprachige Monografien, Sammelband-, Zeitschriften- und Festschriften-Aufsätze; die meisten Aufsätze sind verschlagwortet); nicht im Internet zugänglich
  • OKI-Online-Katalog der Institutsbibliotheken der WWU (Universität Münster; mit der Bibliothek des Instituts für Niederlande-Forschung als Kernstück)

Die mächtigste Suchmaschine für die Recherche nach deutschsprachigen Titel im Internet bietet der virtuelle Katalog der Bibliothek Karlsruhe.

Suchen von Zeitschriftenartikeln in Datenbank

EDB

IZB

Suchen nach deutschsprachiger Literatur

Deutsche Bibliographie

einschl. Aller Dissertationen (nach 1945)

Frankfurt

Suchen in allen deutschen Uni-Bibliotheken,

Virtueller Katalog Karlsruhe

Internet-Buchhandlungen und Buchhandels-

Datenbanken (z.B. VLB)

Suchen nach im Internet verfügbaren Inhalts-

ELIP

verzeichnissen von sozialwissenschaftlichen

Zeitschriften

Die vorliegende Bibliographie ist eine Auswahlbibliographie. Sie beschränkt sich inhaltlich auf deutschsprachige Publikationen zum politischen System der Niederlande und zu den wichtigsten Politikfeldern. Es handelt sich hauptsächlich um (wissenschaftliche) Einzeldarstellungen und Zeitschriftenbeiträge. Beiträge in Sammelbänden sind nur selektiv erfasst worden. Viele ländervergleichende Studien, die hier nicht mit aufgenommen werden konnten, beziehen aber die Niederlande mit ein.

Überhaupt ergibt sich der Eindruck, dass die Zahl der Beiträge, die sich mit den Niederlanden beschäftigen, in den letzten zehn Jahren stark angewachsen ist, wozu nicht nur, aber auch die vermehrte Aufmerksamkeit als Folge der Diskussion um das Poldermodell beigetragen haben dürften.

Auffällig ist, das sich der übergroße Teil der deutschsprachigen Artikel mit dem Sozialstaat in den Niederlanden und damit verbunden Politikfeldern beschäftigen. Hingegen hat sich die Zahl der Publikationen zum Thema parlamentarisches Regierungssystem, Parteien und Wahlen nicht signifikant erhöht, zumindest nicht in deutscher Sprache. Auch wenn im Gegensatz zur umfangreichen englischsprachigen Fachliteratur zur Politik in den Niederlande die deutschsprachige Fachliteratur immer noch lückenhafter ist, sollte die nachfolgende Bibliografie auch deutlich machen, dass eine verstärkte Beschäftigung mit dem Thema Niederlande in Deutschland unverkennbar ist.

Scroll naar top